Referenzen "meiner" Mütter

Erfahrungsberichte

Kristina S., 38 Jahre, Diplom Kaufmann aus HH: Kurz nach der Geburt meiner ersten Tochter 2007 verabschiedete sich meine ursprüngliche Hebamme für die Wochenbettbetreuung unerwartet in den Urlaub und empfahl mir Antje für weitere Hausbesuche – welch ein Glück! Ich blieb bei Antje in der Betreuung und fühlte mich bestens aufgehoben und umsorgt. Durch ihr Einfühlungsvermögen, ihre Fachkompetenz und ihre offene Art gab sie uns schnell das Gefühl als Paar mit Baby in der Familie angekommen zu sein – ohne einen Bruch mit bisherigen Lebensvorstellungen machen zu müssen. Daher war Antje bei der Geburt meiner zweiten Tochter Ende 2010 die 1.Wahl! Natürlich fühlte ich mich beim zweiten Kind wesentlich sicherer, aber jedes Kind ist nun mal anders und bedarf einer individuellen Betreuung. So stand Antje uns auch noch in den ersten Wochen im Jahr 2011 mit Rat und Tat zur Seite.
Sollte ich ein drittes Kind bekommen, würde ich mich auf die Betreuung von Antje freuen. Wenn ich Visitenkarten von ihr hätte – ich würde sie jeder Schwangeren in die Hand drücken!

Kristina A., 40 Jahre, Diplom-Betriebswirtin aus Hamburg: Zu Antje kam ich durch einen glücklichen Zufall. Als ich 2005 mein zweites Kind mit einem Wunschkaiserschnitt zur Welt brachte, hatte ich eigentlich die Zusage einer anderen Hebamme für die Wochenbettbetreuung. Die ursprünglich eingeplante Hebamme konnte die Betreuung dann aber nicht übernehmen und Antje - damals noch im Kreißsaal des AK Altona tätig - sprang dafür ein.
Durch ihre unkomplizierte und offene Art  wurde ich schnell warm mit ihr. Sie gab mir viel Sicherheit in den ersten Tagen und Wochen.  Ihre fachliche Kompetenz, ihr Einsatz zu jeder Zeit, das vertrauensvolle Verhältnis und das freundschaftliche Miteinander waren große Klasse. Als ich dann 2011 das dritte Kind bekam, war für mich klar, dass ich keine andere Hebamme als Antje für die Wochenbettbetreuung haben wollte.
Antje: Vielen Dank für alles. Schade, dass wir uns nicht schon beim ersten Kind kannten!

Andrea F., 41 Jahre, Freie Journalistin/Innenarchitektin aus HH: Ich habe Antje 1999 als betreuende Hebamme in der Nacht vor der Geburt meines dritten Kindes im AK Altona kennen gelernt. Sie war fürsorglich und einfach für mich da. Ich hatte so viele Ängste und auch negative Erlebnisse von den Geburten davor und es hat mir gut getan, mit ihr über alles zu reden. Besonders glücklich war ich darüber, dass sie dann nach der Geburt meiner Tochter Emma die Nachsorge bei mir zuhause übernommen hat. Natürlich war ich nicht so unsicher wie beim ersten Kind und wusste auch schon wie´s läuft, aber ich erlebte zum ersten Mal, dass eine Hebamme sich wirklich Zeit nahm. Antje gab mir Sicherheit und hatte immer kompetente und gut umsetzbare Ratschläge. Und als dann Jahre später mein Sohn Paul 2008 auf die Welt kam, war klar: Antje kam zur Nachsorge! Und wir waren wieder in besten Händen, DANKE! 

Annette N., 38 Jahre, Diplom-Sozialökonomin aus HH: Antje war 2003 bei der sehr krisenhaften Geburt meines Kindes (Extremfrühgeburt) und bei der Nachsorge die richtige Wahl für Pragmatismus mit großem Herz. Auch für eine "normale" Betreuung würde ich sie immer wieder als die Hebamme meines Vertrauens wählen.

Maren M., 38 Jahre, Kommunikationswissenschaftlerin M.A. aus HH: Weit vor der Geburt meiner ersten Tochter, 2007, hatte ich mir eine Hebamme für die Nachsorge gesucht. Bei deren erstem Hausbesuch musste ich feststellen, dass sich unsere Ansichten nicht im geringsten deckten. Noch im Wochenbett beschloss ich, die Hebamme zu wechseln. Auf der Suche nach einer unkomplizierten, vorurteilsfreien (Wunschkaiserschnittgeburt) und erfahrenen Hebamme, wurde mir Antje empfohlen. Ein Glücksgriff! Geduldig half sie bei Unsicherheiten aller Art, bewies enorme Fachkompetenz und Einfühlungsvermögen bei Milchstau und zeigte großes Verständnis für alle Fragen des Neu-Vaters. Selbstverständlich war sie erste Wahl bei meiner zweiten Schwangerschaft 2009 und wird noch heute von mir besten Gewissens an Freundinnen weiter vermittelt.